So erreichen Sie uns

BYLA GmbH

Industriestrasse 12
65594 Runkel

Telefon +49 6482 91 200

%63%6F%6E%74%61%63%74%40%62%79%6C%61%2E%64%65
www.byla.de

map

top

Das Finger-Print-Programm

Das Print-Programm besteht aus einer Reihe von Komponenten, die weiter unten vorgestellt werden. Es dient z.B. in der kriminaltechnischen Spurensicherung zur Fixierung und Sichtbarmachung latenter Fingerabdrücke auf den unterschiedlichsten Materialien, z.B. Kunststoffe, Leder, Metalle. Das Programm ist so ausgelegt, dass sowohl am Tatort als auch im Dienststellenlabor damit gearbeitet werden kann.

Substrate mit latenten Abdrücken werden dem dampfförmigen, monomeren Bylamet Print ausgesetzt. Der reaktive Wirkstoff kondensiert und polymerisiert auf der zu behandelnden Oberfläche, erzeugt dadurch gut sichtbare und fixierte Fingerabdruckspuren, die z.B. auf fotografischem Wege dokumentiert werden können.

Abdrücke auf hellen oder weißen Oberflächen kann man mit Farbstoffen anfärben. Die entwickelten Spuren werden z.B. mit Gentian Violett Lösung nachbehandelt. Die vorher weißen Spuren sind nach Abspülen mit Wasser blau. Insbesondere ölige Oberflächen eignen sich für eine Nachbehandlung mit Macrolex Fluoreszenzgelb 10 GN in Äthanol.

Abdrücke auf Papier u.ä. können mit PrintSpray sichtbar gemacht werden.


Produktserie für die Kriminaltechnik, um latente Fingerabdrücke permanent zu sichern:


Bylamet Print

Hochreaktive Flüssigkeit auf Basis von alpha-Cyanoacrylsäureäthylester, die mit Luftfeuchtigkeit spontan polymerisiert. Durch Einwirkung oder Erzeugung von Wärme entwickelt man den für die Fixierung gewünschten reaktiven Dampf.

Bylamet Print ist in den Flaschengößen 10 g, 50 g und 500 g erhältlich.

Print Reiniger

Benutzte Gegenstände mit dem Reiniger füllen bzw. in ein Bad mit dem Reiniger gefüllt legen. Das Reinigungsmittel kann mehrfach verwendet werden. Lieferung in Flaschen mit 500 ml Inhalt.

Print Gestänge und Print PE-Folie

Querstativ, über das die Print PE-Folie gelegt wird. An die Haken des Querbalkens können zu bedampfende Kleingegenstände gehängt werden. Durch das Überstülpen der PE-Folie kann ein Raum mit hoher Konzentration des Bylamet Print Dampfes eingerichtet werden.

Print Aktivitator und Print Verdampferschalen

Der Aktivator besteht aus einem speziellen, feinen Pulver, das in Verbindung mit Bylamet Print sofort den erwünschten Monomerdampf durch chemische Reaktion erzeugt. Den Aktivator gibt man auf die Print Verdampferschalen und tropft Bylamet Print darauf (Anwendung zusammen mit Print Gestänge und Print PE-Folie). Alternativ kann der Aktivator auch in den Print Applikator gegeben und so über einen Blasebalg der Dampf direkt auf die zu fixierende Stelle geblasen werden. Diese Direktbedampfung ist bei großen Objekten obligatorisch.

Print Heizgerät

Die Alternative zur chemischen Erzeugung des Dampfes bildet der Gebrauch des Heizgerätes. Hier wird die notwendige Energie zur Erzeugung des Monomerdampfes elektrisch über den Zigarettenanzünder beim PKW (12 V) aufgebracht. Mit dem Print Netzgerät kann das Print Heizgerät auch an Wechselstrom mit 220 V Spannung angeschlossen werden.

Print Applikator

Der Applikator ist ein zweigeteilter zylindrischer Glaskörper, der mit einem Schraubgewinde verbunden wird. Der untere Teil nimmt Bylamet Print auf, der obere Teil hat Ein- bzw. Auslässe für Luft-/ Monomerdampf.